• T: +49 30 204590

    F: +49 30 2045950

Einladung

das Motto der 103. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pathologie in Frankfurt „Yes, we care“ soll in erster Linie darauf hinweisen, welche Verantwortung die Pathologie in der modernen Medizin trägt und übernimmt. Das Motto trifft insbesondere auch auf die vier Themenkomplexe der Jahrestagung zu:

  • In der 2017 erschienenen 4. Auflage der WHO-Klassifikationen endokriner Tumoren wurden eine Reihe wichtiger Änderungen wie die Neubewertung des biologischen Verhaltens diverser endokriner/neuroendokriner Tumoren eingeführt. Das Konzept der „Neoplasien mit geringem Malignitätspotential“, das den betreffenden Patienten/innen die belastende Diagnose „Krebs“ erspart, kann aber nur erfolgreich zum Tragen kommen, wenn die Pathologie diese Tumoren entsprechend kenntnisreich und verantwortungsvoll klassifiziert.
  • Der zweite Themenschwerpunkt widmet sich der Transplantationspathologie; durch bahnbrechende neue Verfahren, können nun auch qualitativ marginale Organe erfolgreich transplantiert werden. Es ergeben sich hier völlig neue Wege. Dieser Themenschwerpunkt hat auch durch die gerade wieder angestoßene Diskussion zur Behebung des Organmangels in Deutschland eine große gesellschaftspolitische Dimension.
  • Die überragende Rolle der Pathologie mit all ihren Facetten in der Präzisionsonkologie wird im dritten Themenkreis behandelt. Der Punkt der „Präanalytik“, dem optimalen Umgang mit Probenmaterial, wird dabei eine ausgewiesene Rolle spielen; dieses Thema sollte auch für die Berufsgruppe der Medizinisch-Technischen Assistenten/innen in besonderem Maße von Interesse sein.
  • Ein besonderer Schwerpunkt dieser Jahrestagung wird der Geschichte der Pathologie gewidmet sein. Unter anderem ist hier eine Ausstellung zu den ersten Ergebnissen des Forschungsprojektes zur Rolle der Pathologie in den Jahren 1933 – 1945 geplant.

Wir hoffen, interessante und spannende Themen ausgewählt zu haben, die in besonderem Maße die Leistung und die Verantwortung der Pathologie in der Medizin widerspiegeln und freuen uns, Sie in Frankfurt am Main begrüßen zu können.

Prof. Dr. med. Kurt Werner Schmid
Kongresspräsident

Prof. Dr. med. Peter Schirmacher
Vorsitzender der DGP

Global Teaser

Themenschwerpunkte

  • Endokrine / Neuroendokrine Pathologie
  • Transplantationspathologie
  • Präzisionsonkologie
  • Digitale Pathologie
  • Geschichte der Pathologie

Wichtige Termine

 

DEZ

Start
Abstracteinreichung

 

JAN

Start Registrierung
DGP-Jahrestagung 2019