• T: +49 30 204590

    F: +49 30 2045950

Grußwort der DGP

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

„Leben im Wandel“ ist das Motto der 102. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pathologie, zu der wir Sie herzlich in das Estrel Congress Center nach Berlin einladen. Das Motto verbindet drei Themenkomplexe, die wichtige Entwicklungen der vergangenen Jahre aufgreifen.

2003 wurde das „Human Genome Project“ mit der Veröffentlichung der Sequenz des menschlichen Genoms beendet und bildet die Grundlage für Nachfolgeprojekte, die auf eine umfassende genomische Charakterisierung menschlicher Krebskrankheiten abzielen. Inzwischen sind viele häufige Krebsarten in einer geradezu atemberaubenden Geschwindigkeit molekular charakterisiert worden. Es offenbart sich eine inter- und intraindividuelle Vielfalt und Komplexität (Heterogenität), die ein Spiegelbild der vielfältigen Ätiologien und der klonalen Diversifizierung von Krebs ist. Die Krebsbiologie zeigt Eigenschaften mikroevolutionsbiologischer Prozesse und stellt die Forschung, Diagnostik und Therapie vor ganz neue Herausforderungen.

Der zweite Themenschwerpunkt widmet sich den seltenen Erkrankungen, die als Waisen der Medizin betrachtet werden. Sie liefern häufi g besondere Einblicke in zell- und gewebebiologische Prozesse. Ein 2013 veröff entlichter Nationaler Aktionsplan des Nationalen Aktionsbündnisses für Menschen mit Seltenen Erkrankungen (NAMSE) verfolgt als übergeordnetes Ziel, die Behandelnden und die Behandelten besser zu informieren. Die medizinischen Versorgungsstrukturen sollen dabei ausgebaut und Kompetenzen gebündelt werden. Der Themenschwerpunkt seltene Erkrankungen greift diese übergeordnete Initiative auf und schaff t auf unserer Jahrestagung dafür ein Forum.

Der dritte Themenschwerpunkt beschäftigt sich mit der Digitalen Medizin. Sie verbindet unterschiedliche Inhalte: digitaler Arztarbeitsplatz, digitale Bildanalytik (Deep Learning), digitale Bildarchivierung, Handhabung und Auswertung von „Big Data“ und Umgang mit modernen digitalen Informationsplattformen. Digitale Medizin hat in der Pathologie inzwischen einen festen, zukunftsweisenden Stellenwert. Wir hoffen, dass mit diesen drei Themen ein spannendes Programm zusammenkommt, das auch dem akademischen Nachwuchs zeigt, wie lebendig und wandelbar Pathologie ist.

Wir laden Sie hiermit herzlich ein und freuen uns auf Ihre lebhafte Teilnahme an der 102. Jahrestagung der DGP in Berlin.

Ihre

Prof. Dr. med. Christoph Röcken
Kongresspräsident

Prof. Dr. med. Peter Schirmacher
Vorsitzender der DGP

Global Teaser

Themenschwerpunkte

  • Tumorevolution und Tumorheterogenität
  • Seltene Erkrankungen
  • Digitale Medizin

Wichtige Termine

4

DEZ

Deadline
Abstracteinreichung

24

MAI

Kongressbeginn
DGP 2018

In Kooperation und
in Zusammenarbeit mit: